Ernährung

„Schokolade löst keine Probleme, aber das tut ein Apfel doch auch nicht.“

 

Zucker! Immer und überall! In jeder Zeitung begegnet uns dieser „Feind“, der uns süchtig macht und der als das große Ernährungsübel unserer Zeit beschrieben wird.

 

Mir persönlich liegt dieser Blog Artikel sehr am Herzen. Ich möchte versuchen Ihnen verständlich zu machen, dass Zucker und Süßigkeiten weder der „Teufel“ noch ein "normales" Lebensmittel, dass man in Unmengen essen kann, ist.

 

„Frühstücken wie ein Kaiser. Mittagessen wie ein König. Abendessen wie ein Bettelmann.“

 

Wie oft in meinem Leben bin ich über diesen Spruch gestolpert? Wie oft in meinem Leben bin ich über die Ernährung nach TCM gestolpert und wie oft habe ich alles sofort aus meinem Gedächtnis gestrichen?

 

In meinen Beratungen habe ich ebenfalls oft gehört: „Dafür habe ich einfach keine Zeit.“ Oder aber fast noch häufiger „Ich habe in der Früh keinen Hunger.“ Oder ab und zu: „Ja, ich esse schon was, aber nur schnell eine Kleinigkeit, damit was im Bauch ist.“

 

„Unser tägliches Brot gib uns heute...“ (Vater unser)

 

Gehören Sie zu einem der Haushalte in Österreich, in denen es immer Brot/Gebäck gibt? Essen Sie täglich ein bis zwei oder mehr Brotmahlzeiten? Morgens ein Honig- oder Käsebrot, mittags schnell ein belegtes Weckerl vom Bäcker und abends eine Jause, weil die Lust zum Kochen fehlt?

 

„Eine Party ohne Kuchen ist nur ein Meeting.“ (Julia Child)

 

In meinem Artikel über „Ernährung und Essverhalten“ habe ich ein Modell vorgestellt, das beantwortet, warum wir essen. In diesen Artikel möchte ich noch genauer auf die Gründe eingehen.

 

Wussten Sie, dass wir täglich 200 Entscheidungen rund ums Thema „Essen“ treffen? Essen ist in unserer Gesellschaft ein großes Thema, es ist immer und überall verfügbar. Wir können immer essen: Am Weg ins Büro, am Weg nach Hause, in der Kaffeepause steht sicherlich eine Schachtel Pralinen im Kaffeeraum, wenn man Besuch bekommt, bietet man dem Gast/den Gästen etwas an, wenn man selber auf Besuch ist, wird einem ein Kuchen serviert, etc.

„Ist der Darm gesund, kann jede Krankheit geheilt werden.“ (Chinesisches Sprichwort)

 

Die Ernährung nach TCM bietet eine gute Basis um Körper und Seele zuzuführen, was ein Mensch benötigt um sich wohl und gesund zu fühlen. Dafür müssen wir nicht in China leben – TCM Ernährung hat nichts mit „in China sein oder chinesischem Essen“ zu tun. Die TCM ist eine uralte Heilkunst. In der Ernährung geht es vor allem darum, bewusst und naturbelassen zu essen, sowie sich bewusst zu werden, was dem eigenen Körper (und der Seele – in der TCM ist mit Körper IMMER Körper und Seele gemeint) gut tut und was ihm schadet. Jedes Essen wirkt wie Medizin. So sagt ein chinesisches Sprichwort: „Die Heilung basiert aus drei Zehntel auf Medikamenten und aus sieben Zehntel auf richtiger Ernährung.“