"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts." (Arthur Schopenhauer)

 

Gesundheitsförderung und Prävention sind Themen, die mir sehr am Herzen liegen. Deshalb freue ich mich, dass ich gefragt wurde, einen Artikel auf DEM Internetportal für Prävention zu veröffentlichen. Sie finden den Beitrag über Stressmanagement unter:

https://www.praevention.com/stressmanagement/stressmanagement-praevention-und-gesundheitsfoerderung-durch-stressreduziertes-verhalten-031520/

 

VIELLEICHT INTERESSIERT SIE, WARUM MIR DAS THEMA GESUNDHEIT (körperliche und psychische) SO AM HERZEN LIEGT. LESEN SIE HIER MEHR...

Meine Vision, der Grund für die Wahl meines Studiums, mein Wunsch, mein Traum ist es, Menschen zu begleiten

  • ein gesundes/gesünderes, freudvolles, schönes, genussvolles, entspanntes Leben zu führen,
  • ihre Ziele zu entdecken, zu verfolgen und zu erreichen und
  • ihr Leben so zu gestalten, dass es mehr schöne Tage und Momente im Leben gibt als mühsame.

 

Ich möchte Sie dabei begleiten, dass Sie gesundheitsschädigende Verhaltensweisen wie permanenten Stress, übermäßigen Alkohol- und/oder Tabakkonsum, zu wenig Bewegung, ungesunde Ernährung loslassen können und mit gesundheitsförderlichem Verhalten ersetzen. Gesundheitsförderlich bedeutet für mich in Bezug auf Sie:

  • Soviel Stress zu haben, wie Sie brauchen, ohne körperliche, psychische oder kognitive Symptome zu entwickeln. Wie wir alle wissen, kann ein bisschen Stress beflügeln:), aber zuviel schnell negative Auswirkungen haben.
  • Übermäßigen Alkohol- und/oder Tabakkonsum auf ein Maß zu bringen, wie es keine körperlichen, psychischen, kognitiven, finanziellen oder sozial schädigenden Folgen hat. Womit nicht gemeint sein soll, dass es ein gesundes Maß an Alkohol- oder Zigarettenkonsum gibt! Aber für jemanden, der 2 Packungen Zigaretten pro Tag raucht, kann es durchaus ein Ziel sein "nur" 1 Packung zu rauchen. Es könnte für diesen Menschen sogar entmutigend sein, wenn sein Ziel sein soll, dass er/sie sofort ganz aufhören muss. Vielleicht ist er/sie derzeit noch nicht soweit. Vielleicht sagt er/sie sich: "Weniger möchte ich, aber ich brauch' es noch." Wenn das Ziel von weniger erreicht ist, kann man noch immer sagen - okay, ich möchte ganz aufhören oder nein, es passt derzeit.
  • Zu wenig Bewegung in ein Maß an Bewegung zu bringen, dass für Sie und ihren Körper passt. Nicht jeder Mensch hat die Motivation, den Willen oder den Körper, um LeistungssportlerIn zu werden. Genauso wie ein gewisses Maß für manche Menschen zuviel sein kann, kann es für andere zu wenig sein. Es kommt immer auf den individuellen Körper, die Lebenssituation und den Gesundheitszustand an. 
  • Ungesunde Ernährung loslassen heißt nicht, dass Sie nur noch essen sollen, was auf meiner Homepage steht oder nie mehr Kuchen und Chips zu sich nehmen dürfen. Es bedeutet eine gesunde Beziehung zu sich, seinem Körper und seinem Hunger- und Sättigungsgefühl zu haben. Essen was schmeckt; Essen, was gut tut - dem Körper, dem Magen und dem Darm; Essen, was Freude bereitet;  Essen, was satt macht; Essen ohne zwischen Diät und Heißhunger hin und her zu pendeln und ein gesundes INDIVIDUELLES WOHLFÜHLGEWICHT zu halten. Hier gibt's Informationen über Wohlfühlernährung: Kleine Ernährungstipps zu mehr Wohlbefinden

 

Lesen Sie mehr über meine Angeboten hier: Angebot

 

Aus der Erfahrung mit meinen KlientInnen und natürlich aus meinem eigenen Leben weiß ich, dass es oft mühsam ist, sich auf den Weg zu begeben. Oft kommen meine KlientInnen und wollen in der ersten Stunde lebensverändernde Ratschläge und sind enttäuscht, wenn sie "nur" ein/zwei Sätze oder Erkenntnisse berühren. Ich hingegen bin schon frohen Mutes, wenn Sie sich auf den Weg begeben! Was für ein Geschenk machen Sie sich nur damit! Wichtig ist aber, dass Sie sich Zeit lassen und sich und Ihrem Körper Zeit geben.  VERÄNDERUNG braucht Zeit.

 

Ich vergleiche es gerne mit jemandem der 150kg hat. Er oder sie hat dieses Übergewicht nicht in einem Monat zugenommen sondern über Jahre. Genauso dauert es einige Zeit - in den meisten Fälle nicht so lange wie es gekommen ist (!) - bis sich die Situation wieder verändert.

 

Alte Gedankenmuster gehören ent- und aufgedeckt, überdacht und verändert.

Alte Verhaltensweisen gehören ent- und aufgedeckt, überdacht und verändert.

Strukturen und Rollen in der Familie gehören benannt, überdacht und gegebenenfalls verändert.

 

Seien Sie mutig und gehen Sie es an!!!

 

Ich will dabei auch ehrlich zu Ihnen sein und Ihnen keine falschen Hoffnungen machen - der Weg wird vermutlich nicht ganz leicht und Sie selber/Ihr Körper oder Ihre Psyche oder auch Ihre Umgebung werden rebellieren. Natürlich! In einem System haben alle Ihre Rolle. Wenn Sie Ihrem Kind täglich ein Fläschchen geben zum Einschlafen wird es den ersten Tag oder die ersten Tage ohne Fläschchen auch rebellieren, aber sich dann schneller als gedacht auf die neue Situation einstellen.

 

Ihr Körper muss sich erst darauf einstellen, dass er Nahrung bekommt - IMMER, nicht nur, wenn Sie gerade nicht auf Diät sind. Ihre Psyche muss sich darauf einstellen, dass Sie sich jetzt anders entspannen als mit einer Packung Eis. Muskeln müssen erst aufgebaut werden, dass Sie jede Woche eine längere Runde gehen/laufen können etc.

 

ABER: ES IST MÖGLICH!!! ALLES IST MÖGLICH und zwar wirklich ALLES! Ich glaube fest daran! Auf Ihre Art und Weise, im Tempo IHRER Psyche und IHRES Körpers ist alles möglich! Nicht im Tempo der Gesellschaft, ihres Verstandes oder Ihres Partners oder gar Ihres Terminkalenders!

 

LASSEN SIE SICH EIN AUF DIE REISE, UM EIN SELBSTBESTIMMTES, GLÜCKLICHES, GESUNDES LEBEN ZU FÜHREN!

 

Ich begleite Sie gerne. Ich werde immer für Sie da sein, wenn Sie anstehen, wenn Sie neue Inputs brauchen. Wenn Sie Ideen brauchen oder einfach nicht mehr weiterwissen. Ich bin da, wenn das alte Muster zu stark wird und wenn die Rebellion Sie überwältigt.

 

Kontaktieren Sie mich noch heute, um einen Termin zu vereinbaren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0650/2798890