Zutaten:

  • 150g Haferflocken
  • 30g Chia Samen
  • 20g Kokosflocken
  • 120g Dinkelvollkornmehl
  • 1 gehäufter Kaffeelöffel Weinsteinbackpulver             
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Vanille (die echte aus der Schote)
  • 30g Kokosöl
  • 100g Apfelmus
  • 400ml Reismilch
  • 240g Karotten
  • Prise Salz

 

Weitere mögliche Variationen:

  • Anstelle der Haferflocken kann man Dinkel-, Hirse- oder Reisflocken verwenden. Idealerweise zartschmelzend und nicht die ganzen Flocken.
  • Anstelle des Apfelmuses kann man eine Banane zerdrücken oder auch ein anderes zuckerfreies Fruchtmus verwenden.
  • Anstelle der Reismilch eignet sich auch Hafer-, Mandel- oder Kokosmilch verwenden.
  • Wer mag kann auch ein paar Rosinen zugeben.
  • Wenn man es für Kinder noch schmackhafter machen möchte könnte man einen Esslöffel Schokostreusel untermischen.
  • Anstelle von Kokosöl kann man Mandelmus verweden.

 

Zubereitung:

  • Kokosöl schmelzen.
  • Karotten waschen und fein raspeln.
  • Alle Zutaten vermischen.
  • Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Teig auf ein Backblech streichen – in etwa so dick, wie man es von Müsliriegeln kennt.
  • Ca. 25-30 Minuten im Backofen backen. Sie sollen am Ende oben knusprig sein und aufspringen.
  • Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Danach in Müsliriegelform schneiden.
  • SEIEN SIE KREATIV und finden Sie Ihren Lieblingsmüsliriegel! :)

 

Wirkung nach TCM:

  • Hafer(flocken) hat/haben einen Eiweißgehalt von 10-20%, enthält/enthalten alle 8 essentiellen Aminosäuren und hat/haben ohne hohen Fettgehalt viele ungesättigte Fettsäuren, vor allem Linolsäure. Die Kohlenhydrate sind leicht verdaulich, weil die Stärke schon beim Reifen des Korns gespalten wurde. Deshalb ist Hafer gut geeignet für Säuglinge, Kinder und kranke Menschen zur raschen Energiegewinnung. Noch mehr Informationen über Hafer finden sie beim Rezept Haferflockenbrei...
  • Chia Samen gelten derzeit als DAS Superfood. Ich halte nicht viel von Superfood, sondern von ausgewogener, abwechslungsreicher Ernährung. Chia Samen können eine gesunde Ernährung ergänzen, sind aber nicht zwingend notwendig um sich gut zu ernähren. Chia Samen enthalten doppelt so viel Eiweiß wie andere Samen oder Getreidesorten und liefern Omega-3-Fettsäuren. Der Kalzium Gehalt ist vor allem für Veganer interessant. In diesem Rezept ersetzen sie das Ei. Es war ein Versuch meinerseits einmal ein „Chia-Ei“ anstelle eines normalen Ei’s zu verwenden.
  • Kokos(flocken) wirkt Blut und Yin aufbauend, was gut für Nägel, Haare, Knochen und Zähne ist.
  • Dinkel wirkt auf Leber und Magen. Er ist sehr kräftigend und Blut aufbauend (vor allem Leber-Blut), sowie stärkend für die Verdauung. Dinkel ist das Getreide der Wahl bei Eisenmangel oder Schwäche. Dinkel in Form von Mehl ist das am wenigsten verschleimend wirkende Mehl und sollte dem Weizenmehl vorgezogen werden. Achten Sie generell darauf immer wieder „mehlfreie“ Tage einzulegen.
  • Weinstein Backpulver ist die natürliche Alternative zu Backpulver. Es wird aus natürlicher Weinsteinsäure hergestellt. Herkömmliches Backpulver wird aus dem künstlichen Säurungsmittel Phosphat gemacht.
  • Zimt ist stark wärmend und gut bei kalten Füßen, bei schwachem Stoffwechsel oder auch unerfülltem Kinderwunsch. Vorsichtig sein sollte man mit Zimt, wenn man zu Hitze neigt, also bei Sodbrennen, Akne, Nachtschweiß, hohem Blutdruck, Verstopfung, etc.
  • Vanille beruhigt und harmonisiert.
  • Äpfel gehören zum Erd-Element und wirken kühlend. Im gekochten Zustand sind sie sanft kühlend und leiten Feuchtigkeit aus. Bei Durchfall sind sie super als Kompott gegessen und bei Reizhusten oder Husten mit Schleim wirkt der Apfel/das Apfelmus unterstützend um den Schleim zu lösen und auszuleiten. Beim Kochen kann man den Apfel schälen (Kinder bevorzugen diese Variante) oder auch nicht, wie Sie wollen. Die Vitamine sind in der Schale, die sekundären Pflanzenstoffe erhalten sie allerdings auch ohne Schale. Kompotte und Mus sind laut TCM generell sehr empfehlenswert und wertvoll. Sie helfen bei Immunschwäche, Regelbeschwerden, Eisenmangel und schwacher Verdauung. Außerdem wirken sie in der Schwangerschaft und Stillzeit unterstützend. Auch für Kinder sind sie die ideale Form um Obst zu genießen.
  • Alle Getreidemilchsorten wirken schwach befeuchtend. Man sollte sie immer abwechseln, zumindest zwischen Reismilch und anderen Sorten. Reis ist mit einem hohen Arsengehalt durch die Medien gegangen. In Reismilch ist prozentuell gesehen sehr wenig Reis enthalten. Um auf der sicheren Seite zu sein ist es gut, wenn man immer wechselt.
  • Karotten stärken die Verdauung und bauen Blut sowie Qi auf. Das hilft bei Infektanfälligkeit, trockenen Augen und Verdauungsproblemen.

 

ANMERKUNG:

  • Die Riegel sind auch für Babys, die mit BLW ernährt werden essbar. Allerdings sollte man da 200g Haferflocken nehmen und Chia Samen sowie Kokosflocken anfangs weglassen. Auch die Prise Salz sollte man bei Kindern unter dem ersten Lebensjahr weglassen.
  • Die Riegel sind ganz toll als Jause für Kindergarten und/oder Schule oder jetzt im Sommer für den Spielplatz, das Freibad oder die Radtour. Wenn man vielleicht auch noch bei den 150g Haferflocken 30g durch geriebene Nüsse ersetzt  stärkt das die Konzentration und das Immunsystem!