Zutaten:

  • 150 Topfen 
  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Chia Samen
  • 100g geraspelte Karotten
  • 1 Ei
  • ½ Packung Weinstein Backpulver
  • 1 gehäufter TL Salz
  • etwas Wasser (wenn die Masse zu fest wird)
  • geriebener Kardomom, Koriander und Kümmel
  • Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Nüsse, Sesam, etc. zum Bestreuen

Weitere mögliche Zutaten/Variationen:

  • Wenn Sie die Chia Samen vorher in 3EL Wasser für etwa 15-30 Minuten einweichen, wird der Teig fluffiger.
  • Wenn Sie 2EL Chia Samen in 6EL Wasser einweichen können Sie das Ei weg lassen.
  • Den Topfen kann man auch gegen Joghurt ersetzen.
  • Die Karotten kann man gegen Zucchini oder Kürbis (je nach Jahreszeit) ersetzen.
  • Kerne oder Nüsse (eventuell gemahlen oder zumindest gehackt) verfeiern die Weckerl und machen sie vom Nährwert her noch wertvoller.
  • Statt der Gewürze kann man ein fertiges Brotgewürz nehmen.

 

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und glatt rühren.
  • Der Teig wird ziemlich fest, wenn man gar kein Wasser dazu gibt. Deshalb nach Bedarf einen oder mehrere EL Wasser zugeben.
  • Häufchen auf einem Backblech machen und beliebig bestreuen.
  • Im Ofen bei 220°C Ober- und Unterhitze (oder 190°C Heißluft) 20 Minuten backen – NICHT VORHEIZEN!
  • Brötchen müssen hellbraun sein. Je nach Größe der Weckerl kann sich die Backzeit verlängern.
  • SEIEN SIE KREATIV und backen Sie sich Ihr Gebäck selber! :)

 

Verwendung:

  • Die Weckerl schmecken leer, zu Suppen (z.B. Kürbissauce...Kürbissuppe), zu Eintöpfen (Kartoffel-Paprika-Tofu-Eintopf) oder auch mit süßem und pikantem Belag: Butter, Marmelade, Nutella, Nussmus, diverse Aufstriche (z.B. Kichererbsenaufstrich), Wurst, Käse, Topfen, Erdäpfelkäse, etc.
  • Die Weckerl sind eine tolle Alternative zum Jausenbrot,
    • weil sie unglaublich schnell selbst gebacken sind, also frisch!
    • weil sie weich und flaumig sind, während Brotrinde vor allem für Kindergartenkinder eine Herausforderung ist.
    • weil sie gesunde Zutaten haben OHNE irgendwelche Zusätze oder Zucker.
    • weil Sie sie nach den Vorlieben der Kinder belegen können.
    • weil Sie selbst bestimmen können, welche Sorte Mehl Sie wählen, welche Kerne/Nüsse/geraspelten Gemüsestücke etc. und Sie damit selbst bestimmen, wie wertvoll sie werden.

 

Wirkung nach TCM:

  • Topfen wirkt nach TCM stark kühlend und stärkt das Yin. Er leitet damit Hitze aus, was bei trockenem Husten, Verstopfung, Gewichtsverlust, Akne und Halsschmerzen sinnvoll ist. Bei ständigem Frieren, Neigung zu Durchfall oder häufigen Erkältungen mit viel Schleim sollte man Topfen eher meiden.
  • Mehl wirkt in der TCM verschleimend. Dinkelmehl ist weniger verschleimend und sollte bevorzugt verwendet werden. Man sollte auch Tage in der Woche haben, wo man ganz auf Mehl verzichtet.
  • Weinstein Backpulver ist die natürliche Alternative zu Backpulver. Es wird aus natürlicher Weinsteinsäure hergestellt. Herkömmliches Backpulver wird aus dem künstlichem Säurungsmittel Phosphat gemacht.
  • Eier befeuchten die Lunge und bauen das Blut auf. Sie sind gut bei Halsschmerzen, Herzklopfen, Nervosität, Untergewicht, nach Geburt, nach Regelblutung und bei Eisenmangel. Auf Eier verzichten sollte man, wenn man akut krank ist.
  • Kardamom trocknet Schleim, Koriander und Kümmel helfen bei der Verdauung. Zusammengefasst machen die drei Gewürze die Weckerl bekömmlicher.