Zutaten für Hirsebrei:

  • Hirse
  • Wasser
  • 1 EL kleingeschnittene Trockenfrüchte (geht auch ohne) oder eingeweichte pürierte Trockenfrüchte
  • 1 EL Kokosflocken
  • Prise Salz
  • Prise Kardamom
  • Prise Vanillepulver
  • 1 Sternanis
  • Butter oder Mandelmus

 

Weitere mögliche Variationen:

  • Wenn es schnell gehen soll, kann man alternativ zu Hirse auch Hirseflocken verwenden. Diese braucht man nicht waschen, nur kurz aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln bzw. quellen lassen.
  • Chia Samen
  • gemahlene Nüsse
  • Zimt

 

Zubereitung:

  • Mein Grundrezept: Hirse ordentlich waschen (zuerst warm/dann kalt) und in dreifacher Menge Wasser ca. 20-30 Minuten mit Trockenfrüchten, Kokosflocken und Gewürzen weich köcheln. Am Schluss Sternanis herausfischen und 1 EL Mandelmus oder Butter untermischen.
  • Idee - Variation:Man kann auch 1 EL Chia Samen mitkochen (mehr Wasser verwenden, weil Chia Samen viel Wasser aufnehmen).
  • Idee – Variation: Man kann auch Hirseflocken verwenden, dann geht’s schneller.

 

Servieren:

  • Serviert wird das Ganze mit Apfelmus, Apfelkompott, Birnenmus, Birnenkompott oder im Sommer auch mit frischen Früchten. Man kann die Früchte auch direkt untermischen und mitköcheln. Mein kleiner Sohn mag die weichen Obststücke allerdings nicht, deshalb gibt es bei uns meistens ein selbstgemachtes Fruchtmus mit Obst der Saison – jetzt im Februar sind das Äpfel!
  • Garniert wird das Ganze mit Nüssen oder Kernen:
    • Cashew Nüssen
    • Walnüssen (gemahlen oder ganz)
    • Mandeln (natur, geschält, gesplittert, als Blättchen oder gemahlen)
    • Haselnüssen (natur, geschält oder gemahlen)
    • Pinienkernen
    • Sonnenblumenkernen
    • Kürbiskernen
    • germörsertem schwarzem Sesam
    • SEIEN SIE KREATIV und finden Sie Ihren Lieblings-Hirsebrei! :)

 

Zutaten für süße Hirselaibchen:

  • Hirsebrei von oben
  • 1-2 Eier – je nach Menge (Richtwert: 125g Hirse = 1 Ei)
  • Apfelmus nach Geschmack

 

Zubereitung:

  • Mein Grundrezept: Hirsebrei mit Eiern und 1-2 EL Apfelmus mischen. Laibchen formen und auf ein Backblech legen. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen und genießen.

 

Servieren:

  • Servieren kann man die süßen Hirselaibchen mit frischem Obst.
  • Hirselaibchen sind ein toller Snack zum Mitnehmen und werden vor allem von Kindern gerne gegessen.
  • SEIEN SIE KREATIV und finden Sie Ihren Lieblings-Hirsebrei! :)

 

Wirkung nach TCM:

  • Hirse ist (genau wie Hafer) reich an ungesättigten Fettsäuren wie Linolsäure und Lecithin (wichtig für Fettverdauung) und Eisen. Außerdem ist Hirse voll von B-Vitaminen (B1, B2, B5 & B6 – gut für die Nerven), Mineralstoffen und Spurenelementen.
  • Hirse enthält nicht alle essentiellen Aminosäuren, deshalb sollte man sie immer mit einem Eiweißlieferanten (Eier, Käse, Gemüse) kombinieren.
  • Hirse hat einen süßlichen Geschmack und ist dem Erd-Element zugeordnet. Sie stärkt Verdauung sowie das Blut und wirkt neutral bis leicht kühlend.
  • Hirse ist sehr wertvoll und hilft z.B. gegen Cellulite (wegen hohem Gehalt an Kieselsäure), bei Haarausfall, brüchigen Fingernägeln, schlaffer Haut, chronischer Müdigkeit, stärkt Nerven und Nieren, hilft beim Prämestruellen Syndrom, etc.
  • Kokosflocken bauen Blut und das Yin (vor allem das Nieren Yin) auf. Sie sind besonders gut für Haare, Haut, Nägel, Zähne und Knochen.
  • Kardamom wirkt verdauungsfördernd und antiblähend.
  • Echte Vanille harmonisiert die Seele, beruhigt und stärkt die Verdauung.
  • Sternanis wirkt erhitzend, verdauungsfördernd und vertreibt Kälte aus den Nieren. er hilft bei Blasenschwäche und Impotenz. Wenn Sie unter Hitzesymptomen (trockene Haut, Akne, etc.) leider lassen sie ihn lieber weg.
  • Mandelmus befeuchtet Lunge und Darm und ist besonders geeignet bei trockenem Husten/Darm, Heizungsluft und zum Stärken des Immunsystems. Regelmäßig in kleinen Mengen!
  • Eier befeuchten die Lunge und bauen das Blut auf. Sie sind gut bei Halsschmerzen, Herzklopfen, Nervosität, Untergewicht, nach Geburt, nach Regelblutung und bei Eisenmangel. Auf Eier verzichten sollte man, wenn man akut krank ist.
  • Hier finden Sie Informationen, warum ein Warmes Frühstück so wichtig ist. :)

 

Anmerkung:

  • Wenn Sie den Brei nicht würzen, ist er ideal auch für Babys, die Beikost bekommen. Die Laibchen sind dann ebenfalls ab dem 8ten Monat geeignet und vor allem für BLW-Babys super. Sie eignen sich als Frühstück, Snack oder schnelles Abendessen.