Grund-Zutaten:

  • 400g Dinkelvollkornmehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • etwas Wasser

 

Käsespätzle:

  • Käse (Gouda, Parmesan, Schafskäse, etc.)
  • Zwiebel
  • Kokosöl
  • Kräuter um die Verdauung zu unterstützen (Kräuter der Provence)

 

Weitere mögliche Zutaten:

  • Spinatspätzle: In die Spätzle Masse 450g aufgetauten passierten Spinat zufügen.
  • Kürbisspätzle: 400g Kürbis dünsten, zerdrücken und der Spätzle Masse zufügen.
  • Karotten sehr klein raspeln oder mit Gemüseschneider raspeln und der Spätzle Masse zufügen.
  • Käsespätzle: Sie können jeglichen beliebigen Käse nehmen. Mit Österkron, etc. werden die Spätzle würziger. Sie können statt der Zwiebel oder zusätzlich zu den Zwiebeln auch geraspelte Karotten oder Kürbis hinzufügen.

 

Zubereitung:

  • Grundrezept: Mehl in eine Schüssel geben und mit Eiern, Salz und Wasser einen Teig schlagen.
  • Der Teig soll so lange geschlagen werden (ich schlage ihn mit der Hand), bis er Blasen macht.
  • Spätzleteig in kochendes Salzwasser durch ein Spätzlesieb sieben.
  • Wenn die Spätzle an der Oberfläche schwimmen noch einmal aufkochen und in einem Sieb kalt abschrecken (wie Nudeln).
  • Gut abtropfen lassen.
  • Käsespätzle: Im Topf Kokosöl erhitzen und Zwiebel (und geraspelte Karotten) andünsten, Spätzle und geriebenen bzw. klein geschnittenen Käse dazu und durchrühren.
  • In eine Auflaufform geben, noch einmal mit ein bisschen Käse bestreuen und 15-20 Minuten im Backofen auf 180°C backen lassen.

 

Servieren:

  • Käsespätzle schmecken zu einem kleinen grünen Salat.
  • Man kann parallel im Backofen auch ein bisschen Ofengemüse zubereiten. Am Foto sieht man Champignons, Rote Rüben und Karfiol. Es waren die Gemüsereste. :)
  • Im Frühling/Sommer kann man die Spätzle auch ohne Zwiebel zubereiten und am Schluss mit frischem Schnittlauch bestreuen.
  • Spätzle schmecken auch zu Eintöpfen, Gemüse- und Fleischgerichten.
  • Hochwertiger und leichter verdaulich werden Spätzle, wenn man sie mit Gemüse zubereitet und isst.
  • SEIEN SIE KREATIV und genießen Sie SCHNELL ZUBEREITETE SELBST GEMACHTE SPÄTZLE OHNE ZUSATZSTOFFE/ZUCKER und CO.! :)

 

Wirkung nach TCM:

  • Mehl wirkt in der TCM verschleimend. Dinkelmehl ist weniger verschleimend und sollte bevorzugt verwendet werden. Man sollte auch Tage in der Woche haben, wo man ganz auf Mehl verzichtet.
  • Eier befeuchten die Lunge und bauen das Blut auf. Sie sind gut bei Halsschmerzen, Herzklopfen, Nervosität, Untergewicht, nach Geburt, nach Regelblutung und bei Eisenmangel. Auf Eier verzichten sollte man, wenn man akut krank ist.
  • Salz ist in kleinen Mengen zu empfehlen. In großen Mengen wirkt es zu stark trocknend und kühlend.
  • Käse ist nur in kleiner Menge empfehlenswert. In großer Menge wirkt jeder Käse verschleimend. Empfehlenswert sind Schafskäse und Parmesan. Die TCM empfiehlt außerdem, Käse zu gekochten Gerichten und selten als Jause zu Brot zu essen.
  • Zwiebel ordnet die TCM dem Metall-Element zu, womit sie einen Bezug zur Lunge, also zum Immunsystem haben. Die Zwiebel wirkt wärmend bis erhitzend und sollte bei Hitzesymptomen wie Akne, Fieber, viel Schwitzen, etc. vermieden werden. Roher Zwiebel ist zudem sehr schwer verdaulich. Gekochter Zwiebel ist bekömmlicher. Zwiebel wirkt antiviral und immunstärkend.
  • Kokosöl bzw. Kokosfett hat als natives Kokosöl noch den Schmack nach Kokosnuss und ist wertvoller als das herkömmliche Kokosfett, welches meist geschmacklos ist. Wichtig ist, dass Sie ein „unraffiniertes“ Fett kaufen. Derzeit ist Kokosöl als Superfood angepriesen, weil es scheinbar gegen Viren und Bakterien wirkt. Ich halte nicht viel von Superfoods, weil ein Nahrungsmittel einen nicht gesund machen oder gesund halten kann. Eine ausgewogene Ernährung beinhaltet verschiedene Fette und Nahrungsmittel und die Vielfalt erhöht die Gesundheit.
  • GENERELL sind Spätzle, insbesondere Käsespätzle, schwer verdaulich und nicht geeignet, wenn Sie eine schwache Verdauung haben, also öfter breiigen Stuhl, Durchfall, Bauchschmerzen, Völlegefühl, etc. Hin und wieder sind Käsespätzle aber genauso wie alle anderen Speisen lecker, wertvoll und absolut "genießenswert" :).
  • Mit den richtigen Kräutern können Sie Ihre Verdauung unterstützen.