„Weizen, Dinkel, Einkorn, Kamut, Hartweizen, Couscous, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Reis, Mais + Pseudogetreide (Amaranth, Quinoa, Buchweizen)“

 

In der TCM wird empfohlen viel Getreide zu essen und Brotkonsum zu reduzieren. Das klingt wie ein Widerspruch, ist es aber nicht. Die TCM versteht unter Getreide kein verarbeitetes Produkt (z.B. Mehl), sondern die Getreidekörner, Flocken und Grieß.

 

Zutaten:

  • 200g Dinkelvollkornmehl (oder anderes Vollkornmehl)
  • 150g geraspelte Karotten
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 20 Datteln (getrocknet, ohne Stein, nicht geschwefelt) + Wasser zum Einweichen
  • 2 Eier
  • 150ml Reismilch (oder andere Getreidemilch
  • 60g Butter

„Warum bist du depressiv? Dein Leben ist doch super, sieh doch, was du hast und nicht, was du nicht hast.“

IST DAS GLEICHE WIE:

„Warum hast du Asthma? Hier ist doch Luft genug zum Atmen. Atme doch einfach.“

 

Depressionen zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und sind eine ernstzunehmendepsychische Krankheit, die das gesamte Wohlbefinden und die Lebensqualität des betroffenen Menschen stark beeinträchtigt und behandelt werden muss. Ungefähr 20% aller Menschen erkranken einmal im Leben an einer Depression, wobei die Erkrankung bei Frauen doppelt so häufig diagnostiziert wird wie bei Männern.

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • etwas Wasser
  • Kreuzkümmel (auch Mutterkümmel oder Cumin genannt)
  • Salz
  • 1TL schwarzer gemörserter Sesam oder Tahin
  • 1Kaffeelöffel Olivenöl

„Wenn Licht in der Seele ist, ist Schönheit im Menschen.“ (Chinesische Weisheit)

 

Qi bedeutet in der TCM alles – Energie, Luft, Atem, Wind, Lebenskraft und Lebensenergie. Qi ist ein abstraktes Wort für etwas Unfassbares. Qi ist ständig in Bewegung, also fließend, bringt Veränderungen hervor. Jede Verlangsamung oder Stagnation des Fließens führt zu einer Störung der Lebensvorgänge. Wenn man beispielsweise Schmerzen hat die durch Bewegung oder Massage der betroffenen Stelle verschwinden, liegt das an einem Qi-Stau an der jeweiligen Stelle. Der Schmerz verschwindet, wenn das Qi wieder fließt.