„Jeder Tag ist ein neuer Anfang.“

 

Wie geht es Ihnen, wenn Sie morgens aufstehen? Sind Sie erholt und voller Tatendrang oder war Ihre Nacht gefühlt wie immer zu kurz? Sind Sie gut gelaunt oder mürrisch? Gesprächig oder still? Beobachten Sie doch einmal, wie Ihr Tag wird, wenn Sie

  1. erholt mit positiven Gedanken in den Tag starten oder
  2. wie Ihr Tag wird, wenn Sie die meist schlechten Nachrichten hören/lesen und an den stressigen Tag denken.

Probieren Sie es einmal! Ich bin gespannt auf Ihre Erfahrungen :).

 

Zutaten:

  • 0,5l Kürbissuppe
  • ca. 300g Couscous und doppelte Menge Wasser
  • 1 Dose Maiskörner
  • Kurkuma
  • Salz
  • Schafskäse
  • Champions
  • Olivenöl
  • Kräuter der Provence

„Kinder lernen mehr von unserem Verhalten als von dem, was wir ihnen beibringen.“ (Unbekannt)

 

Heutzutage sind Rituale in der Kindererziehung schon fast verpönt. Sie werden gleichgesetzt mit langweilig, unflexibel und altmodisch. In diesem Artikel möchte ich aufzeigen, warum Rituale durchaus sinnvoll sind und sie das Leben mit Kindern sogar angenehmer und entspannter gestalten können.

 

Kinder brauchen Rituale – WARUM?

 

Zutaten:

  • Ein Hokkaido Kürbis
  • Die gleiche Menge in Gramm Karotten wie Kürbis      
  • Wasser
  • Kurkuma und Koriander
  • Majoran, Lorbeerblatt, Liebstöckl
  • Salz
  • Sauerrahm

„Da man sowieso denken muss, kann man gleich positiv denken.“

 

Alle Motivationstrainer reden nur noch von positiv denken und dass positives Denken der Schlüssel zum Erfolg sei. Bis zu einem gewissen Grad stimme ich da als Psychologin zu. Sie können mehr darüber in meinem Artikel über Glaubenssätze lesen.

 

Die Sache ist nur die: Ich bin in letzter Zeit vor einigen Situationen gestanden, wo ich mir nicht sicher war, ob bei meinen KlientInnen dieses rein positive Denken ausreichen würde. Nicht, weil sie vielleicht psychisch krank waren, sondern einfach, weil es zu „wenig“ war, zu kurz gegriffen, zu einfach und zu schwer gleichzeitig.