• Alexandra Lang

LACHEN - Glücklich sein...

„Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde.“ (aus China)


Hast du psychosomatische Beschwerden?


Reizmagen - Reizdarm?


Rückenschmerzen?


Verspannungen?


Migräne und/oder häufige Kopfschmerzen?


Oder andere?


Wie Körper und Psyche zusammenhängen, erfährst du im Blog-Artikel: Körper und Seele sind eine Einheit.


Heute möchte ich dir EINE LÖSUNG - ein wirksames Mittel zeigen, mit dem du deinen Beschwerden begegnen und sie in Luft auflösen oder zumindest verbessern kannst.


Wusstest du, dass Kinder durchschnittlich 400 Mal pro Tag HERZLICH lachen?

Wusstest du, dass Erwachsene durchschnittlich 15-20 Mal pro Tag herzlich lachen?


Traurig, oder?


Irgendwann im Laufe des Erwachsenwerdens gehen uns scheinbar die Gründe zum Lachen aus. Aber haben Kinder wirklich mehr zu lachen als Erwachsene?


Eigentlich nicht!


Im kindlichen Leben gibt es sehr wohl viel Frustration (wenn Mama schon wieder etwas verbietet ;) ). Kinder sind traurig, sie weinen, schreien, schmollen, sind grantig und ärgern sich. ABER: SIE HALTEN AN DIESEN EMOTIONEN NIE LANGE FEST! Sie lachen trotzdem...


Wenn wir uns ansehen, worüber Kinder lachen, sind es ganz banale Dinge wie Zeichnungen in Büchern, Missgeschicke, Grimassen (eigene oder die von anderen Kindern/Erwachsenen), ihre Worte, Tiere, Spiele, beim Toben oder einfach, weil sie fröhlich durch den Tag springen und Lachen.


Natürlich sind wir als Erwachsene nicht mehr so unbeschwert wie Kindern, aber wir können trotzdem etwas von ihnen lernen. Kinder nehmen Dinge nicht so tragisch: Wenn sie streiten, dann tun sie es, heftig mit Schreien und teilweise Gerangel. Danach ist es wieder vorbei und sie spielen normal weiter, ohne in irgendeiner Art nachtragend zu sein. Dadurch können sie sofort wieder (zusammen) Lachen.


Es sind also nicht die fehlenden Gelegenheiten, die uns vom Lachen abhalten, sondern, dass wir viele Ereignisse zu ernst nehmen und vor allem fehlt uns die Aufmerksamkeit für die kleinen/lustigen/schönen/positiven Dinge im Leben.



Das ist sehr schade, weil LACHEN wirklich die beste Medizin ist!

Lachen macht gesund und glücklich!



ABER - WARUM?

Warum kann Lachen und Fröhlich sein sogar psychosomatische Beschwerden bessern oder heilen?



Wie du bereits aus meinem früheren Artikel „Körper und Seele sind eine Einheit“ weißt (und weil es soooo wichtig ist, wiederhole ich es in fast jedem meiner Artikel wieder):



Jeder Gedanke erzeugt ein Gefühl, jedes Gefühl eine körperliche Reaktion (bzw. eine Körperhaltung) und jede körperliche Reaktion erzeugt einen Gedanken, erzeugt ein Gefühl, erzeugt eine körperliche Reaktion, etc.



Wenn wir uns diesen Kreislauf bewusst machen, können wir durch gewissen körperliche Reaktionen, in diesem Fall eine Körperhaltung (Lachen), einen Gedanken und ein Gefühl erzeugen. Wir können also mechanisch ein Glücksgefühl herstellen, indem wir unsere Gesichtsmuskeln zu einem Lächeln formen. Unser Innerstes reagiert auf dieses, wenn auch vorerst mechanisches, Lächeln und unsere Gedanken und Gefühle verändern sich.



Es ist fast unmöglich negativ zu denken, wenn wir lächeln. Lächeln schließt negative Gedanken sozusagen aus. Wenn wir lächeln, können wir unsere Aufmerksamkeit nicht bei unseren Zweifeln, Sorgen, Ängsten und/oder Schmerzen halten.


Eine Steigerung der Wirkung erreichen wir, wenn wir uns selbst im Spiegel anlächeln!



DER GUTE LAUNE TIPP SCHLECHTHIN: Lächle dich jedes Mal an, wenn du in einen Spiegel schaust.



WELCHE POSITIVEN WIRKUNGEN HAT ES ZU LACHEN - Körperlich und Psychisch?


  • Lachen macht glücklich!

  • Lachen ist ansteckend und stärkt das soziale Miteinander! Wenn du jemanden anlachst, wird er (meistens) zurück lächeln. Probiere es aus: Lächle entgegenkommende Leute an, so kannst du ihnen und dir Gutes tun.

  • Lachen ist gesund:

  • Lachen stärkt das Immunsystem, weil es den Spiegel des Wachstumshormons HGH erhöht, welches für ein intaktes Immunsystem verantwortlich ist. Du wirst demnach gesünder sein, je mehr du lachst.

  • Lachen entspannt, weil sich der Ausstoß der Stresshormone Adrenalin und Cortisol in Stresssituationen verlangsamt, wenn wir lachen. Die Muskeln entkrampfen sich und der Stress lässt augenblicklich nach.

  • Lachen beugt Herzerkrankungen vor, weil es die Blutgefäße erweitert und den Blutfluss erhöht.

  • Lachen gibt Energie, weil wir mehr Sauerstoff aufnehmen, wenn wir lachen.

  • Wenn du 20-30 Minuten pro Tag herzhaft lachst, wirkt sich das positiv auf einen erhöhten Blutdruck aus – er sinkt.

  • Lachen vermindert Schmerzen, weil die Produktion von entzündungshemmenden und schmerzstillenden Stoffen im Blut (z.B. Endorphine) angekurbelt wird. Insbesondere Menschen mit chronischen Schmerzen profitieren von „Lachtherapien“ sehr.

  • Lachen trainiert die Bauchmuskulatur. Wenn du täglich ca. 10 Minuten herzhaft lachst ist der Effekt gleich einem ausgiebigen Bauchmuskeltraining.

  • Lachen verbessert den Sauerstofftransport wodurch es zu einer besseren Hautdurchblutung kommt, was wiederum dazu führt, dass wir frischer aussehen und attraktiver beurteilt werden. Studien haben gezeigt, dass Menschen die häufig lachen auf andere attraktiver wirken und allgemein beliebter sind.

  • Lachen fördert das Gedächtnis! Wenn du ca. 30 Minuten nach einer Lerneinheit ausgiebig lachst führt dies dazu, dass du dir das Gelernte besser merken kannst.



ALSO: LACHEN IST GESUND!!!



ABER: WIE KANN MAN MEHR FRÖHLICHKEIT IN SEIN LEBEN BRINGEN – ANDERS: WIE LACHT MAN MEHR? Vor allem, wenn einen viel belastet?


  • Wie bereits vorher erwähnt: Lächle dich immer im Spiegel an, wenn du in einen hineinsiehst. Sogar, wenn dir nicht nach Lachen zumute ist, verbessert diese kleine Übung die Stimmung.

  • Wie ebenfalls bereits erwähnt: Lächle andere Menschen an, auf der Straße, im Supermarkt, bei der Arbeit, die Nachbarn, etc. Wenn du freundlich und lächelnd in dein Umfeld strahlst, kommt diese Freundlichkeit und Fröhlichkeit zu dir zurück.

  • Häng während des Tages immer wieder Tagträumen nach, die dich glücklich machen und dir ein Lächeln auf deine Lippen zaubern. Denke an wunderschöne Dinge, wie du dir den nächsten Urlaub vorstellst, wie schön es mit den Kindern im Tierpark sein wird, wie toll der Grillabend mit Freunden wird, etc. Male dir Situationen genauso aus, wie du sie dir wünscht und lächle.

  • Triff dich mit fröhlichen Menschen. Treffen mit FreundInnen und so richtig lachen und ausgelassen sein, entspannt unglaublich und gibt positive Energie für jeden Tag.

  • Schau dir Komödien, lustige Youtube Videos, Kabaretts etc. an, die deinen Humor ansprechen und LACH ausgiebig.


ZUM ABSCHLUSS:

Körper und Psyche sind eine Einheit – sie sind perfekt aufeinander abgestimmt und man kann über schöne, positive Gedanken (Psyche) das körperliche Wohlbefinden verbessern. Im Umkehrschluss können wir durch körperliche Betätigung, positive Körperhaltungen (Lächeln) und nährstoffreiches Essen psychisches Wohlbefinden erreichen. Wenn Sie beide Ebenen berücksichtigen werden Sie sich auf Dauer wohlfühlen.


Wenn für dich noch Fragen übrig geblieben sind, melde dich gerne.


VIELE WEITERE TOOLS erlernst du in meinem Happy & Healthy - Think Happy Online-Programm.


Interessante Literatur:

Die Macht Ihres Unterbewusstseins“ von Dr. Joseph Murphy

Lass dein Leben leuchten“ von Gila van Delden

Erfolgreich wünschen! 7 Regeln wie Träume wahr werden“ von Pierre Franckh

"The Work" von Byron Katie

22 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Newsletter Anmeldung

Herzlichen Dank!